Was ist das: Nostepinne / What is this: Nostepinne

Nostepinne

Eine Nostepinne ist ein sehr nützliches Werkzeug, um Garn zu einem Knäuel zu wickeln. Im Grunde ist es einfach ein glatter Stab. Oft ist dieser Stab konisch geformt, das muss aber nicht sein.

Ihr könnt bei den meisten Fachhändlern, die Spinnfasern anbieten, auch eine Nostepinne kaufen. Wenn Ihr aber nicht oft Garn vom Strang zum Knäuel wickelt, könnt Ihr auch improvisieren und Euer Garn zum Beispiel um den Stiel eines Kochlöffels wickeln.

 

A nostepinne is a very useful tool for winding yarn into a ball of yarn. It’s basically a smooth rod. Often – but not necessarily – this rod is conically shaped.

You can buy a nostepinne from most retailers who offer fibers for spinning. But if you don’t  often wind yarn from a skein into a ball, you may just improvise and wrap your yarn around the handle of a cooking spoon, for example.

 

Wie verwendet man eine Nostepinne?  How to use a nostepinne?

Zu Beginn wickelt Ihr das Garn einfach ein paar Mal um die Nostepinne. So 5 – 6 Windungen sollten reichen, je nachdem, wie dick das Garn ist. Lasst dabei das Ende des Garn ruhig so 6 – 7 cm weit hängen.

 

Zuerst das Garn einige Male um die Nostepinne wickeln / First wind the yarn a few times around your nostepinne

 

Dann fangt Ihr an, das Garn „schräg“ zu wickeln. Am einfachsten kann man das als Stellung auf der Uhr erklären. Als Rechtshänder ist das von 5 Uhr auf 11 Uhr. Linkshänder wickeln von 7 Uhr nach 1 Uhr. Beim Wickeln dreht Ihr die Nostepinne immer ein Stück weiter, damit sich das Garn schön rundum verteilt.

Schaut Euch die Fotos an, da wird es klar.

 

Schräg gewickelt – im Bild von links unten nach rechts oben, typisch für Linkshänder / Diagonal winding – in the picture from bottom left to top right, the typical direction for left-handed people

Start with winding the yarn around the nostepinne. 5 – 6 windings should do, depending on how thick your yarn is. You may want to leave the end hanging down for about 6 – 7 cm.

Then go ahaead winding diagonally. It’s best to imagine a clock. Right-handed people wind from 5 o’clock to 11 o’clock while left-handed people wind from 7 o’clock to 1 o’clock. While winding keep turning the nostepinne so the yarn is evenly wound all around.

Have a look at the pictures. That’ll make it pretty clear.

Schon ein kleines Knäuel / Already a little ball

 

Ich habe außerdem ein kleines Video gemacht, dass Ihr Euch auf Facebook anschauen könnt. Das Video ist öffentlich geteilt, Ihr solltet es also auch ohne Facebook-Account sehen können.  Das Video ist übrigens ohne Ton.

Klick zum Video

 

I also made a little video that you can watch on Facebook. The video is public so you should be able to watch it without a Facebook account too. The video is without sound.

hit the link for the video

 

Und warum sollte man eine Nostepinne verwenden? / And why should I use a nostepinne?

 

Man könnte natürlich auch einfach so ein Knäuel wickeln. Aber mit Nostepinne wird es sehr viel ordentlicher und man hat dieses kleine Loch in der Mitte. Da Ihr am Anfang das Fadenende stehen gelassen habt, könnt Ihr nun bei eurem Knäuel aus der Mitte heraus arbeiten. Dann kullert Euch Euer Garnknäuel nicht davon. Alternativ habt Ihr aber auch die Möglichkeit, Euren Knäuel auf eine Halterung, den Wollabwickler, zu stecken. Das empfinde ich persönlich als sehr praktisch und arbeite so am liebsten.

 

You could of course just wind a ball in your hands. But using a nostepinne makes it a lot neater and you have that little hole in the center. Since when you started you left that little thread end, you can now pull your yarn from the center and your ball won’t fall down and run around on the floor. Alternatively, you can put your ball on a device – yarn unwinder (what do you call this in English). This is what I prefer to work with.

 

Ein ordentlicher Wollball auf einem Wollabwickler – wie nennt Ihr dieses Teil eigentlich? /  A neat yarn ball on a yarn unwinder – how do you actually call this tool?

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Historische Handarbeit / Historic Needlework, Material abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Was ist das: Nostepinne / What is this: Nostepinne

  1. Pingback: Was tun, wenn sich der Wollstrang verheddert hat / How to untangle a tangled skein of yarn | Schickes und Schönes

  2. Bastelschaf schreibt:

    Super Tipp, vielen Dank! Weißt du, was so was in etwa kostet?
    LG Bastelschaf

    Gefällt 1 Person

    • portapatetcormagis schreibt:

      Sehr gerne 😊
      Die gehen schon bei 6 – 7 Euro los. Nach oben dann natürlich keine Grenzen.
      Oder Du schnappst Dir ein Stück Holz, ein Schnitzmesser und reichlich Schmirgelpapier. Dann kostet eine Nostepinne nur etwas Zeit.

      Gefällt mir

  3. foguth schreibt:

    First time I’ve heard of these – they look useful & seem to be wound in much the same way my grandma taught me to use my thumb…. MUCH nicer to have the yarn on a little stick than my thumb, though!
    Thank you for sharing this clever gadget.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.