Wenn der Kettfaden reißt / When the warp thread breaks

Beim Brettchenweben kann es besonders beim Arbeiten mit feinen Garnen immer wieder vorkommen, dass der Kettfaden reißt. Das ist ärgerlich aber kein Drama, wenn man weiß, was man tun muss.

It can happen that your warp thread breaks especially when you tablet weave with very fine yarn. That’s annoying but not the end of the band if you know what to do.

Nehmt einfach ein neues Stück vom Kettgarn. Das sollte nicht zu kurz sein, denn es wird eingeknotet. Ihr knotet also jeweils ein Ende des neuen Garnstücks an den gerissenen Kettfaden. Wenn Euch der Kettfaden aus dem Brettchen gerutscht ist, fädelt ihn spätestens wieder ein, bevor Ihr den zweiten Knoten macht. Achtet dabei darauf, die S-/Z-Schärung beizubehalten, also die Richtung, in der der Faden vorher im Brettchen war.

Macht auch den Knoten nicht zu fest, Ihr müsst ihn später wieder aufmachen.

Take a piece of the yarn you used for the warp. You’ll need to knot it in so it shouldn’t be too short. So knot one end of your extra piece of yarn to one end of the broken warp yarn and also knot together the other ends. In case the thread slipped out of the tablet, thread it in again before you tie the second knot. Take care not to change the S-/Z-direction, i. e. the way your thread was in the tablet before it broke.

Don’t tie the knot too tight. You need to undo it later.

 

Der geknotete Kettfaden ist jetzt vermutlich deutlich lockerer als alle anderen Kettfäden. Nehmt Euch eine Wäscheklammer zur Hand und spannt den Faden so, dass sich ein ganzes Stück von den Brettchen entfernt die übrige Länge zu einer kleinen Schlinge formt. Die legt Ihr um die Wäscheklammer und macht diese an den anderen Kettfäden fest.

 

The warp thread with the knots will now be very loose compared with all the other warp threads. Just take a clothes-peg. Tension the thread in a way that you have a little loop a nice length away from your tablets. Put this loop around your peg and fix the peg on the warp.

Jetzt könnt Ihr einfach weiterweben. Die am Knoten überstehenden Enden können sich um die Kettfäden wickeln. Das merkt Ihr sehr schnell, weil das Anschlagen nicht mehr gut geht. Zieht sie am besten immer wieder nach hinten oder vorne aus den Kettfäden heraus. Sehr gut geht das mit einer feinen Stricknadel.

 

Now you can just weave on. The thread ends on the knot may tangle with the warp. You’ll see it immediately when this happens. It will be difficult to put in the weft thread. Just make sure to pull  these ends to the front or the back of your band of the your band then. A fine knitting needle is handy for this.

Webt so lange, bis Ihr beim Knoten angekommen seid. Dann nehmt Ihr die überstehenden Enden und legt sie auf die Rückseite Eures Bandes. Der Knoten sollte ebenfalls auf dem gewebten Band aufliegen. Webt noch 2 Drehungen weiter. Jetzt löst Ihr die Wäscheklammer, mit der Ihr die übrige Länge des reparierten Kettfadens festgehalten habt und zieht vorsichtig an dem eingewebten Knoten, um so den Kettfaden zu straffen. Setzt die Wäscheklammer dann so auf den unteren Knoten, dass er nicht wieder hochrutschen kann.

Den zweiten Knoten webt Ihr ebenfalls ein.

 

Keep on weaving until you reach the first knot. Then take the outstanding ends and put them to the back of your band. The knot should also stick out and lay on top of the band. Weave on for two turns. Now take off the clothes-peg that you used to hold the extra length of your warp thread. Gently pull on the knot that you’ve woven in  to tighten the warp thread. Put the peg on this knot so it can’t move upwards.

Weave in the second knot in the same way.

 

Wenn das Band komplett fertig ist und vom Webrahmen genommen wurde, nehmt Euch eine Sticknadel, die in der Größe passt, löst die Knoten und vernäht die Enden der Kettfäden unsichtbar in der Borte.

Es ist riskant, die Enden einfach abzuschneiden, wie man es beim Schussfaden tun kann, weil je nach Muster der Kettfaden weiterrutschen kann.

Die Stelle, an der Ihr den Kettfaden repariert habt, ist völlig unsichtbar und das Band ist stabil und ohne Schwachstelle.

 

Once you’ve finished your band and took it off the frame, take a tapestry needle in a size fitting your band. Undo the knots and weave in the ends of the warp threads so they aren’t visible anymore.

It is risky to just cut off the ends as you can do it with the weft thread. Depending on your pattern the warp thread could slip.

You won’t be able to detact where you repaired your warp thread and your band will be strong and without a weak spot.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Historische Handarbeit / Historic Needelwork, Material abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wenn der Kettfaden reißt / When the warp thread breaks

  1. ...der Berliner schreibt:

    Mir riß früher schon mal der Geduldsfaden, aber seit ich in Rente bin, bin ich eigentlich sehr ausgeglichen🤣!
    Aber trotzdem muß ich einmal Deine wunderbaren Beschreibungen von „Schickes und Schönes“
    lobend erwähnen, sie gefallen mir sehr gut und sie sind gut verständlich!

    G. l. G. Jochen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s