Kürbislaterne

Endlich gibt es wieder Kürbisse und außer dass ich einen großen Topf Kürbissuppe zubereitet habe, habe ich auch eine Kürbislaterne geschnitzt.

Halloweenkürbis

Wir haben solche Geister schon als Kinder geschnitzt.  Damals war es noch üblich, Futterrüben dafür zu verwenden. Die sind heute aber kaum mehr zu bekommen und deshalb greife ich inzwischen auch zum Kürbis.

Als Kinder wussten wir nicht, warum wir diese Geister schnitzten. Es machte einfach Spaß. Tatsächlich ist es ein uralter Brauch.

Die Kelten waren davon überzeugt, dass in der Samhain-Nacht die Tore zur Anderswelt offen seien und die Toten als Geister in dieser Welt umgehen würden. Damit kein böser Geist das Haus betrete, stellten sie zur Abschreckung schauerliche Masken vor die Türen. In gewissem Sinne hat sich dieser Brauch bis heute gehalten.

Ich kann jetzt nur hoffen, dass meine kleine Kürbislaterne schauerlich genug geworden ist, um böse Geister abzuhalten.

Halloweenkürbis1

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wohnen und Deko abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s