Beinlinge aus Leinen

Wenn man wie ich viel in Gewandung unterwegs ist, bleibt es nicht aus, dass die Kleidung Verschleiß unterliegt. So musste ich zu meinem Verdruss feststellen, dass meine Beinlinge aus Leinen Löcher haben. Na gut, hilft ja nix. Ich habe mich also drangemacht, mir neue Beinlinge zu nähen.

Beinlinge mit Borte

Leinene Beinlinge gehalten von einer Brettchenborte aus Wolle

 

 

Ich hatte mir früher schon einen Schnitt auf festes Papier gezeichnet. Auf den konnte ich nun zurückgreifen.

Strumpf5

Das Schnittmuster aus Papier

 

Gemacht habe ich mir den, indem ich mir aus billigem Stoff einen groben viel zu großen Beinling nähte und dann am Bein in Form heftete. Wichtig ist, dass der Beinling am Knöchel nicht zu eng wird, sonst kommt man nicht rein oder raus.

Beinling aus Leinen Zuschnitt

Strumpf mit Nahtzugabe fertig zum Ausschneiden. Legt man den Strumpf diagonal zum Fadenlauf, ist der Beinling leicht elastisch

 

Zusammen genäht habe ich den Beinling dann mit Steppstichen. Der Steppstich ergibt auf der Oberseite eine lückenlose Naht, auf der Rückseite eine doppelte Naht. Steppstiche sind also ideal für Nähte, die unter starker Belastung stehen.

Steppnaht Oberseite

Die Oberseite der Steppnaht

Steppnaht hinten

Die Rückseite der Steppnaht

 

Versäubert habe dann, indem ich die Nahtzugaben jeweils nach außen klappte, die Hälfte untergeschlagen und mit Überwendlingsstichen gesichert. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die Naht auf der Außenseite möglichst wenig auffällt.

Versäuberung des Saums

Die Innenseite der Saumnaht. Der Pfeil zeigt auf einen Überwendlingsstich

Strumpf Saumnaht

Die Saumnaht von außen. Sie verläuft genau zwischen der Nadel und der Verbindungsnaht. Sie sehen nichts? Dann habe ich es richtig gemacht.

 

Ich habe es nicht ganz genau nachgehalten, aber schätzungsweise hat das Nähen meiner neuen Strümpfe inkl. Zuschneiden knapp 40 Stunden gedauert.

fertiger Strumpf

Der fertige Beinling

Und die alten Strümpfe mit den Löchern am Zeh? Die werde ich natürlich stopfen!

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s