Sonne, Strand und alte Steine

Wer sich für Antike und Mittelalter interessiert und außerdem alte Gemäuer und Ausgrabungen bei angenehmem Wetter erkunden möchte, dem sei Zypern empfohlen.

Hier einige Eindrücke aus dem türkischen Norden der Insel, ganz ohne viele Worte

Die Festung St. Hilarion

Hilarion-Burg

Die Festung St. Hilarion vom Fuße des Felsens (Parkplatz) aus – und ja, wir waren ganz oben 🙂  Dafür sollte man aber einigermaßen fit und gut zu Fuß sein

Kapelle byzantinisch

Reste der Byzantinischen Kapelle

Burghof Hilarion

Im Innenhof auf der 2. Ebene der Burg – insgesamt gibt es drei Ebenen

Hilarion mit Blick aufs Meer

Der Blick von der Aussichtsplattform. Hinten links im Dunst liegt das Mittelmeer

Hilarion von unten

Nochmals der Blick von unten auf die Bergfestung Hilarion. Verständlich, dass so manchem Eroberer das Herz in die Hose rutschte

Eine Zisterne in Hilarion

Der Zugang zu einer Zisterne mit einem schönen Rundbogen

Halbe Höhe

Blick von der ersten Ebene der Burg auf die zweite Ebene

Gänge

Gemauerte Durchgänge, früher im inneren der Burg. Das Geländer ist modern und soll verhindern, dass Touristen, die in jede Ecke steigen, herunterfallen 🙂

  Bella Pais ist eine gotische Klosterruine. Sie gilt als eine der schönsten Klosterruinen des Mittelmeerraumes. Nun habe ich nicht alle Ruinen gesehen, aber Bella Pais ist auf alle Fälle wunderschön.

 

Bellapais

Das Rosettenfenster des Refektoriums der Abtei Bella Pais von außen

Bellapais Kirche

Der Blick auf die Kirche

Gasse in Bella pais

Auch ein Bummel durch das Örtchen ist durchaus lohnenswert. Es gibt schöne malerische Gassen

Bellapais Kreuzgang und Innenhof

Gotische Bögen vor uralten Zedern. Sie grenzen den Kreuzgang vom grünen Innenhof ab

Bellapais Bewässerungssystem

Der Rand des Innenhofes. Hier sieht man gut die Bewässerungsrinnen. Ein Stockwerk höher wurde das kostbare Regenwasser gesammelt, in Rinnen geleitet und floß an den Säulen entlang hinunter in die Rinne am Boden. Dadurch blieben Innenhof und Kreuzgang auch im Sommer grün und kühl

Die Hafenstadt Famagusta

Famagusta St.-Georg-Kirche

Die gotischen Fensterbögen der St.-Georg-Kirche in Famagusta, bzw. deren Ruinen

St.-Georgs-Kirche der Lateiner

Die Ruine der St.-Georgs-Kirche der Lateiner

Famagusta Moschee

Lala-Mustafa-Paşa-Moschee. Früher die St. Nikolaos-Kathedrale. Wer die Möglichkeit hat, diese Moschee zu besuchen, ohne dass sich ganze Busladungen von Touristen darin drängeln, sollte das nutzen. Die Atmosphäre in der Moschee kann man nur in Ruhe und Stille richtig genießen.

Die Ruinen von Salamis

An das Salamis in Griechenland erinnern sich viele aus der Schulzeit wegen der Seeschlacht zwischen Griechen und Persern. Dass es auf Zypern auch ein Salamis gibt, ist hingegen weniger bekannt. Das riesige Areal ist nur teilweise ausgegraben. Da werden noch Generationen von Archäologen ihre Freude daran haben.

 

Salamis - römische Bäder

Ein früher überdachter Gang in den römischen Bäderanlagen

 

 

Reste eines Freskos

Wandmalerei in Salamis

Heizung

Die römische Fußbodenheizung – Hypokausten

Säulenrest

Reste einer korinthischen Säule in den Ruinen

Blick über Salamis

Blick über einen kleinen Teil der Ausgrabung von Salamis

Die Hafenfestung Girne bzw. Kyrenia

 

Skulptur

Skulptur im Museum innerhalb der Festung

Girne Innenhof

Innenhof der Hafenfestung Girne

 

Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken! Aber fahren Sie am besten selbst mal hin!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unternehmungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Sonne, Strand und alte Steine

  1. ich war auch mal als solche “ handtasche “ geplant
    bis mein exfrauchen nimmer
    “ klar “ kam mit mir
    da hab ich das ronnyherrchen adoptiert
    bei dem klappts 🙂
    der ronny kam allerdings mit mir klar
    ich wollte blödsinn machen und er stand da
    einfach so
    egal was ich vor hab
    er weiß es
    das is mal
    KEIN
    herrchen von der “ stange “
    gruß bella 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. ööhm antike ? kenn ich nich 😦
    mittelalter kenn ich weil mein ronnyherrchen im mittelalter is 😀 kicher kicher 😀
    ( der wird nächstes jahr fuffzich 🙂 oder zählt der damit schon zu antik ? )
    muahahahaha 😀 muahahaha 😀
    alte gemäuer sind gut sie beinhalten alte knochen 🙂
    ausgrabungen na also da bin ich ja sowas von vom fach 🙂
    zypern is aber leider zu weit wech für uns
    zumindest für mich ich darf ja nich in nen flieger
    und auf nem schiff dorthin wäre ich sowas wie ein supergau
    für die besatzung
    gruß bella 🙂

    Gefällt 1 Person

    • portapatetcormagis schreibt:

      Ach iwo! Du wärst der Liebling aller auf dem Schiff, davon bin ich überzeugt 🙂

      Lass Dir mal das Buch „Die wilden Hunde von Pompeji“ vorlesen. Hunde in der Antike waren spannend und der Hundeheld heißt Kaffeekanne. Das Buch ist echt klasse!

      Gefällt 1 Person

      • glaub mir ich bin ein alptraum für
        sogenannte normale zweibeiner
        denn ich bewege mich und handle wie ein hund / wolf
        und sowas mögen die wenigsten zweibeiner
        die wollen alle nur beherrschen
        beim ronnyherrchen is das anders
        bei dem darf ich richtiger hund sein 🙂
        gruß bella 🙂

        Gefällt 1 Person

      • portapatetcormagis schreibt:

        Liebe Bella, ich finde das klingt ganz unterhaltsam. Was ist falsch dran, wenn ein Hund sich wie ein Hund benimmt? Besser als eine neurotische Handtasche ist das allemal – wobei mir die immer echt Leid tun (nerven aber trotzdem)

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s