Haarstecker „Tempus fugit“ im Steampunk-Stil

Darf ich vorstellen? Mein neuer Haarstecker für das Steampunk-Outfit. Ich nenne ihn Tempus fugit, weil die Flügel an einem Uhrwerk befestigt sind.

Haarstecker Tempus fugit

Haarnadel Tempus fugit für ein Steampunk-Outfit

Angefangen hat alles mit einer einfachen Bleistiftzeichnung. Und da meine Pläne den Start der Bastelarbeit ohnehin nicht überstehen, habe ich mich gleich ohne genauen Plan ans Werk gemacht.

Material für Basteleien

Bleistiftzeichnung der Grundidee, die Pappschablonen der Flügel und etwas Material als Inspiration zur Ausgestaltung

Zuerst habe ich die Form der Flügel auf stabilen Karton übertragen, weil ich sie zuerst aus Leder fertigen wollte. Das habe ich aber dann verworfen, weil ich in der Bastelkiste nichts Passendes gefunden habe. Also habe ich ein kleines Stück Leinen genommen, ausgeschnitten und mit mit Wasser verdünntem Leim getränkt, um das Leinen zu härten. Das Leinen wurde durch diese Prozedur ziemlich grau und dunkel, das hat mir nicht gefallen. Also habe ich einfach die gehärteten Flügel weiß bemalt.

Flügel aus Leinen

Die gehärteten noch nicht bemalten Flügel, Draht und Glasperlen

Dann habe ich mit kupferfarbenem Draht und Glasperlen die Streben gestaltet.

Soweit so gut. Bis hier her machte ich mir noch keine Gedanken über den Körper meines „Insekts“ gemacht. Ich hatte verschiedene Ideen. Das Kramen in der Zahnradkiste förderte dann aber dieses alte Uhrwerk zu Tage und das war es!

fliegende Uhren

Das Uhrwerk mit den angesteckten Flügeln

Zuerst habe ich mit Zweikomponentenkleber 2 lange Haarnadeln an der Achse befestigt, danach die Flügel angeklebt. Um den Übergang zu kaschieren, habe ich dann noch einfache Unterlegscheiben aus dem Baumarkt angebracht.

Lange Haarnadel

Hier kann man gut sehen, wie lang die Haarnadel ist

Der Haarstecker ist relativ schwer. Deshalb empfiehlt es sich, ihn zu einer Frisur zu tragen, auf der der ruhen kann. Ich habe mir hier einen Chignon geschlungen, den ich noch mit einem Polster stabilisiert habe. Der Stecker hielt problemlos den ganzen Tag.

Frisur Steampunk

Tragebeispiel: das geflügelte Uhrwerk auf einem Chignon ruhend

Der Übergang zum Flügel gefiel mir noch nicht richtig. Deshalb habe ich mich nach dem Trageversuch nochmals dran gesetzt.

Jetzt ist der Haarschmuck (vorläufig?) fertig und sieht so aus:

Hair pin Steampunk

Der fertige Steampunk-Haarstecker

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DIY Tutorials, Schmuck, Steampunk abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Haarstecker „Tempus fugit“ im Steampunk-Stil

  1. schaut nett aus
    is aber mal garnix für mich
    😦
    AAAAbäär 🙂 ich kenne ja den bruno 🙂
    dem würde sowas stehen
    gruß bella 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Ist Steampunk wirklich teuer? / Is Steampunk really expensive? | Schickes und Schönes

  3. Carsten schreibt:

    Da wird man als Kerl ganz neidisch, dass man sich nichts in sein ohnehin schon dünnes Haar stecken kann. Sieht super aus. Erinnert mich an eine Flugmaschine a la da Vinci.

    Gefällt 2 Personen

  4. fraublattsalat schreibt:

    Wow, wie cool ist das denn? Klasse Idee, toll gemacht!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s